Mittwoch, 4. November 2015

Zimtschnecken

Schweden ist berühmt für seine Kanelbullar. Ein klassischer Hefeteig mit einer Zimt-Zucker-Füllung. Lecker, sag ich euch!
Aber Hefeteig? Klassisch? Och nö...

Aber es müsste doch...!? Und, es geht.
Die Zimtschnecken sind sogar saftiger als die Originalen und ich liebe sie!







Ihr braucht:

Für den Teig:

3 Eier
1 Eigelb
100g Frischkäse
1 TL Backpulver oder Natron
1 EL Sukrin oder Xucker

Für die Füllung:

100g weiche Butter
100g Sukrin oder Xucker
1 El Zimt

Heizt den Ofen auf 150 Grad vor. Ich backe nicht mit Umluft, weil mein Herd das gar nicht kann. ;)
Trennt die Eier und schlagt den Eischnee mit der Süße zu einem festen Eischnee. In einer anderen Schale schlagt ihr die drei (!) Eigelb, mit dem Backpulver oder Natron und dem Frischkäse schaumig. Nun hebt ihr die Eigelbmischung unter den Eischnee und breitet die Masse auf ein Backpapier. Achtung, ihr solltet das Backpapier vorher mit Butter einreiben, damit nichts festklebt!
Nun wird der Teig für ca 15 Minuten gebacken. Nach dem backen lasst ihn ein paar Minuten ruhen, bevor ihr die Füllung auftragt.

Für die Füllung mischt ihr einfach die drei Zutaten und tragt sie dann auf den noch warmen Teig auf. Das ganze wird nun aufgerollt und geschnitten, so, dass ihr lauter Schnecken erhaltet.
Die Schnecken legt ihr wieder auf ein Backblech (mit Backpapier), pinselt sie mit dem letzten Eigelb ein und schiebt sie noch mal für 20 Minuten in den Ofen.

Vorsicht! Suchtgefahr!

1 Kommentar:

  1. Klasse , Klasse ... super Idee
    beste Kuchenrezept seit ich LCHF lebe
    LG Inga

    AntwortenLöschen